Operative Dermatologie

Operative Entfernung von gut- und bösartigen Hautveränderungen (Muttermale, Fettgewebsgeschwulste, Zysten, Basalzellkarzinome, Plattenepithelkarzinome, Melanome u.v.m.). 

Operative Verfahren:

  • Exzision (Herausschneiden)
  • Exzision mit Schnittrandkontrolle (mikrographische Chirurgie)
  • Kürettage und Shaving (oberflächliches Abtragen)
  • Hautbiopsie zur Diagnostik
  • Kryotherapie (Vereisungsbehandlung mit Stickstoff -196°C)

Aufklärung über Alternativen zur Operation: Laser, photodynamische Therapie, spezielle Cremes wie Imiquimod, Diclofenac, 5-Fluoruracil.